PIXERA User werden evtl. bereits ein neues Navigationstab im PIXERA Hauptinterface entdeckt haben. Dieses "control" Tab ist das Eintrittstor zu einer benutzerfreundlichen und vielseitigen Plattform, die eine noch direktere Interaktion mit der extrem mächtigen PIXERA API ermöglicht.

Man könnte es auch ein verteiltes Integrations- und Steuerungsframework nennen, das Usern die Möglichkeit bietet, nahtlos neue Funktionalitäten innerhalb von PIXERA zu hosten und alle Aspekte einer erweiterten Projektumgebung zu steuern.

Alles, was erstellt und integriert wird, kann über sämtliche verbundene Systme hinweg verteilt werden - und teilt sich selbst!

Die control-Setups können zudem frei konfiguriert werden und erlauben das Erstellen von Verbindungen zwischen zahlreichen Medientechnologien.

Externe Geräteintegration, diverse Steuerungsinterfaces und fortschrittliche Multimedialogik wurden zu einer starken und kollaborativen Softwareplattform kombiniert, die schier endlose Möglichkeiten für Show Control Szenarien bietet.

PIXERA control kann dazu verwendet werden, um eine Installation "aufzuwecken", ihren Status zu checken und User direkt zu informieren, wenn etwas nicht Ordnung zu sein scheint. User haben einen zentralen Zugriffspunkt für Troubleshooting und Systeminstandhaltung.

Die Verbindung von PIXERA und PIXERA control bietet das Beste aus der Welt der Interaktivität, User-Interaktion und sogar Contentmanagement Tools für Events und Installationen.

Man kann die bereits bestehende, große Steuerungs-Library erweitern und seine eigenen Module und Devices kreieren, indem man die leicht zu erlernende Programmiersprache LUA verwendet. Warum nicht einfach maßgeschneiderte Userinterface-Elemente mit CSS, HTML und Javascript erstellen? Es ist natürlich auch möglich, eigene DLLs für Low Level Integration einzubinden. Wann immer es notwendig werden sollte, kann auch über Websockets oder andere fortschrittliche APIs kommuniziert werden.

PIXERA control GATE

PIXERA control GATE wird zukünftig in jedem PIXERA Produkt enthalten sein. User können bis zu zehn Module/Devices verwenden, um PIXERA bzw. andere Third Party Geräte oder Protokolle fernzusteuern. Es ist zudem möglich, auf HTML5 basierende Custom-Interfaces mit vorkonfigurierten Userelementen zu erstellen.

    PIXERA control CORE

    PIXERA control CORE ist perfekt für größere Live-Events und/oder Installationen geeignet, welche die Verwendung von mehr als zehn Modulen/Devices, oder einen zweiten Show Control Master für verteilte Verarbeitung nötig machen. Mit CORE können individuell angepasste Module/Devices importiert und exportiert werden.

      PIXERA control ENTERPRISE

      PIXERA control ENTERPRISE ist das Herzstück großer, verteilter Installationen. Es kann sich je nach Anforderungsprofil mit einer unbegrenzten Anzahl von CORE und GATE (begrenzte Funktionalität) Submasters verbunden werden. Interfaces können mit User-Authentifizierung und Vergabe von Zugangsrechten erstellt werden. Durch das Kreieren maßgeschneiderter Steuerungselemente kann jeder interagierende User eine direkte Übersicht der wichtigsten Daten erhalten.

        Sollten Sie Wünsche, Fragen oder Anregungen zum demnächst erscheinenden PIXERA control haben, können Sie uns gerne über folgende Mailadresse kontaktieren:

        control@PIXERA.one

        PIXERA Control Lizenzierung Zusammenfassung

        Downloads

        Sollten Sie Wünsche, Fragen oder Anregungen zum demnächst erscheinenden PIXERA control haben, können Sie uns gerne über folgende Mailadresse kontaktieren:

        control@PIXERA.one

        PIXERA control wurde als ein Framework entwickelt, das Usern maximale Freiheit gibt und es ihnen erlaubt, ihre eigenen Module zu kreieren. Auf Grund dieser Tatsache kann es sehr gut sein, dass Sie ggf. Videoclips etc. sehen, in denen Module oder Protokolle verwendet werden, die nicht von AV Stumpfl erstellt wurden und daher nicht initial im Lieferumfang erhältlich sind.

        Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen im Interesse des technischen Fortschritts ohne weitere Ankündigung vorzunehmen.